Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten.

Anerkennung

Die Online-Seminare sind von der Psychotherapeutenkammer Bayern zertifiziert und wird von allen Psychotherapeuten- und Ärztekammern in Deutschland anerkannt.

Psychotherapeutenkammer Bayern

Die Teilnahmebescheinigung kann bei allen Ärzte- und Psychotherapeutenkammern in Deutschland eingereicht werden und wird dort für das Fortbildungszertifikat anerkannt. Dies gilt für niedergelassene Psychotherapeuten und Ärzte genauso, wie für angestellte Psychotherapeuten und Ärzte.

Es gibt Einschränkungen, wie viele Punkte maximal innerhalb eines 5-Jahres-Zeitraums anerkannt werden. Hier die Angaben (Stand Mai 2019 ohne Gewähr):


Maximale Punktzahl der Fobi-Kategorie D pro 5-Jahres-Fobi-Zyklus:

Psychotherapeutenkammern:

Keine Einschränkungen
Baden-Württemberg, Bremen, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen (Kategorie E), Saarland (Kategorie H), Schleswig-Holstein
Max. 125 Punkte
Berlin (Kategorie 1.6 / D)
Max. 100 Punkte
Bayern, Rheinland-Pfalz
Max. 50 Punkte
Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen
 
Ärztekammern:
 
Es gibt nur in Berlin die Einschränkung von max. 150 Punkten, alle anderen haben keine Einschränkungen bezügl. Online-Seminaren.

Ablauf

Der Ablauf enthält 3 einfache Schritte:

1. Seminar buchen

Wählen Sie ein oder mehrere Seminar und buchen Sie diese. Die Zahlung ist per Bankeinzug möglich.

Die Inhalte können sofort bearbeitet werden. Ebenso kann die Lernerfolgskontrolle sofort beantwortet werden.

2. Seminar bearbeiten

Die Seminare sind in einzelne Module aufgeteilt. Zu jedem Modul gibt es ein Video. Dort sind die Folien zu sehen und der Referent zu hören. Es kann zwischen den Folien hin- und hergesprungen werden.

Begleitend sind die Folien noch in einer pdf-Datei zur Bearbeitung vorhanden.

Zusätzlich sind zahlreiche Therapiematerialien zur Auswahl.

3. Fragen beantworten

Anschließend sind 10 Fragen der sog. Lernerfolgskontrolle zu beantworten.
Hier müssen min. 7 richtig beantwortet sein.

Die Beantwortung kann beliebig oft wiederholt werden.

Danach wird die Teilnahmebescheinigung per E-Mail zugestellt.

Diese kann ausgedruckt und bei der zuständigen Kammer eingereicht werden.

Die Fragen und Antworten werden bei jeder Beantwortung neu gemischt.

Vorteile

Räumliche Unabhängigkeit

Keine Anreise zum Veranstaltungsort. Keine Parkplatzsuche.

Zeitliche Unabhängigkeit

Die einzelnen Module können jederzeit bearbeitet werden. Es gibt keine zeitliche Begrenzung. Die Inhalte stehen 24 Stunden, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr zur Bearbeitung bereit. Die Lernerfolgskontrolle füllen Sie aus, wenn Sie soweit sind.

Bewährtes Fortbildungskonzept

Die Seminare sind nach dem bewährten Konzept von Dipl.-Psych. Günter Drechsel zusammengestellt. Übersicht über die State-of-the-Art-Behandlung von psychischen Störungen. Vertiefung der effektiven Therapiemethoden. Kompakt. Umfassend. Erfolgreich.

Teilnehmerstimmen

  • Eine Kollegin aus NRW
    5 von 5

    "Für mich ist dies wirklich die angenehmste Art der Fobi, da man selbst Zeitpunkt und Tempo bestimmen kann. Zudem sind Ihre Inhalte ebenso wie das Begleitmaterial sehr ausführlich und hilfreich! Vielen Dank an dieser Stelle einmal dafür!!!!!!"

  • Ein Kollege aus Niederbayern
    5 von 5

    "...Videos und Materialien sind sehr gut strukturiert, die Inhalte sind interessant und informativ und werden vom Kollegen Günter Drechsel auf angenehm anschauliche Weise vermittelt. Auch ohne 'Fortbildungsdruck' werde ich Ihr Angebot zukünftig gerne weiter nutzen und hoffe auf weitere interessante Angebote."

  • Eine Kollegin aus NRW
    5 von 5

    "...ich möchte mich ganz herzlich bedanken. Es hat alles sehr gut geklappt! Ganz sicher werde ich weitere Online-Seminare buchen."

  • Ein Kollege aus Baden-Württemberg
    5 von 5

    "...das online-Seminar hat mir in Form und Inhalt sehr gefallen. Ich war sehr skeptisch, aber auch neugierig, da das Thema Trauer bekanntlich in der regulären Psychotherapieausbildung selten angemessen vermittelt wird. Als langjährig psycho-onkologisch und psycho-kardiologisch tätiger Psychotherapeut ist für mich eine intensive Trauerarbeit im Bewältigungsprozeß unverzichtbar. Um das neue durch Krankheit nachhaltig veränderte Leben aktiv und salutogenetisch annehmen und gestalten zu können, muß sich der Patient vom alten Lebenskonzept und deren Inhalten und Prämissen verabschieden. Selbst als 'alter Fuchs' konnte ich von Ihrem Seminar profitieren und auch Bestätigung für meine tägliche Arbeit bekommen."