Körper- und Sinnesbehinderung in der Psychotherapie (Online-Seminar)

Das Webinar vermittelt Sachkenntnisse über verschiedene Behinderungsarten und über Möglichkeiten zum Abbau äußerer Barrieren, um beispielsweise Praxen für Rollstuhlfahrer*innen zugänglich zu machen, mit gehörlosen Menschen kommunizieren zu können und blinden Menschen schriftliche Arbeitsmaterialien zur Verfügung stellen zu können.

Körper- und Sinnesbehinderung in der Psychotherapie

Gemäß Daten des statistischen Bundesamtes sind je nach Altersgruppe zwischen 3 und 59% der Menschen in Deutschland von einer Schwerbehinderung betroffen. Menschen mit starken körperlichen Einschränkungen oder mit einer ausgeprägten Seh- oder Hörbehinderung erleben leider häufig Schwierigkeiten bei der Suche nach einem Therapieplatz und stoßen auch im Therapieprozess immer wieder auf Hindernisse, wenn es um die Bearbeitung behinderungsbezogener Themen geht, denn Psychotherapeut*innen fühlen sich ohne Vorkenntnisse über das Thema Behinderung oft hilflos und unsicher in der Behandlung dieser Personen.

Das Online-Seminar vermittelt Sachkenntnisse über verschiedene Behinderungsarten und über Möglichkeiten zum Abbau äußerer Barrieren, um beispielsweise Praxen für Rollstuhlfahrer*innen zugänglich zu machen, mit gehörlosen Menschen kommunizieren zu können und blinden Menschen schriftliche Arbeitsmaterialien zur Verfügung stellen zu können.

Des Weiteren werden Strategien zur Identifikation und Bearbeitung von Emotionen und Heuristiken dargestellt, die bei Therapeut*innen durch die Konfrontation mit einer Behinderung entstehen können. Darüber hinaus werden anhand von Beispielen Anregungen zur Exploration behinderungsbezogener therapierelevanter Themen sowie zum Aufbau hilfreicher Fertigkeiten für Menschen mit Behinderung gegeben und geeignete Behandlungsmethoden vorgestellt.

Vortrag

Fragen / Diskussion

180 Minuten

30 Minuten

Dipl.-Psych. Christina Heil

ist Psychotherapeutin (VT) in eigener Privatpraxis in Pforzheim. Einer ihrer Schwerpunkte sind Menschen mit intellektueller Hochbegabung. Hierzu hat sie bereits Fachartikel veröffentlicht, ist als Dozentin tätig und forscht zum Thema Hochbegabung und Psychotherapie.