Psychotherapie der selbstunsicheren Persönlichkeitsstörung (Online-Seminar)

In dem Kurs werden die psychologischen Grundlagen der SU erläutert, sodass eine Verstehensbasis für die Störung geschaffen wird. Auf relevante therapeutische Konzepte wird eingegangen und spezifische therapeutische Probleme werden behandelt. Insbesondere wird auf die stark änderungsresistenten Schemata eingegangen. Die Konzepte werden an praktischen Beispielen erläutert.

Die selbstunsichere Persönlichkeitsstörung (SU) lässt sich in zwei “Unter-Störungen” einteilen: Die “allgemeine” und die “spezifische” SU.

Die allgemeine SU lässt sich relativ schlecht von sozialer Phobie abgrenzen. Daher konzentriert sich dieses Seminar auf die “spezifische SU”.

Diese Störung ist dadurch gekennzeichnet, dass die Personen stark negative Selbstschemata im Hinblick auf eigene Attraktivität und soziale Kompetenz aufweisen, was zu starken Ängsten vor Ablehnung und Zurückweisung führt. Diese Ängste führen zu stark selbstunsicherem Handeln, mangelnder sozialer Initiative und sozialer Isolation.

In dem Kurs werden die psychologischen Grundlagen der SU erläutert, sodass eine Verstehensbasis für die Störung geschaffen wird.

Auf relevante therapeutische Konzepte wird eingegangen und spezifische therapeutische Probleme werden behandelt. Insbesondere wird auf die stark änderungsresistenten Schemata eingegangen.

Die Konzepte werden an praktischen Beispielen erläutert.

Vortrag

Fragen / Diskussion

180 Minuten

60 Minuten

Prof. Dr. Rainer Sachse

Prof. Dr. Rainer Sachse

ist Verhaltens- und Gesprächspsychotherapeut, Leiter des Instituts für Psychologische Psychotherapie in Bochum und lehrt Klinische Psychologie an der dortigen Ruhr-Universität. Er zählt deutschlandweit zu den versiertesten Experten für Persönlichkeitsstörungen.